Was ist Lachyoga?

Lachyoga ist absichtliches Lachen ohne dass ein Grund vorliegt

Lachyoga oder Hasya-Yoga (Sanskrit „Hasya“: Lachen) ist ein einzigartiges und neues Konzept, bei dem jede/r lernen kann, ohne Grund, Witze und Comedy zu lachen.

Lachyoga: Lachen als Übung in der Gruppe


Beim Lachyoga machen die Teilnehmer der Gruppe spielerisch-pantomimische Lachübungen. Durch den dabei entstehenden Augenkontakt wird das Lachen sehr schnell spontan und authentisch.
Das nebenstehende Bild zeigt eine von vielen Lachyoga-Übungen, das sogenannte „Namaste-Lachen“.

Was hat Lachyoga mit Yoga zu tun?

Das Yoga-Element beim Lachyoga ist das Pranayama – die Atemlehre des Yoga. Durch die tiefe Yoga-Atmung werden der Körper und insbesondere auch das Gehirn optimal mit Sauerstoff versorgt. Das bewirkt bei den Teilnehmern, dass sie sich gesund und energiegeladen fühlen.

Warum funktioniert Lachyoga?

Weil es dem Körper egal ist, ob wir aus einem guten Grunde lachen, z.B. über einen guten Witz bzw. weil wir glücklich sind oder ob wir absichtlich lachen, es also bewusst tun. Folglich bringt absichtliches Lachen, wenn es authentisch wird, dieselben physiologischen und psychologischen Effekte hervor wie spontanes Lachen.

Wer hat das Lachyoga erfunden?

Diese Methode ist 1995 in Indien entstanden. Der indische Arzt Dr. Madan Kataria und seine Frau Madhuri gründeten mit vier Leuten in einem öffentlichen Park in Mumbai/Indien den ersten sogenannten Lachclub. Seitdem hat sich die Lachclub-Bewegung in der ganzen Welt verbreitet und es gibt viele tausend solcher Gruppen in mittlerweile mehr als 100 Ländern der Erde.
Die Lachyoga-Bewegung wächst rasant. Das Geheimnis: es ist sehr einfach zu lernen und extrem wirkungsvoll. Es macht sehr viel Spaß und führt zu mehr Leichtigkeit im Leben.

 

Wenn Sie auch mehr Leichtigkeit in Ihrem Leben oder in Ihrem Unternehmen möchten:
Rufen Sie mich einfach an!