AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich und Vertragsgegenstand
a. Alex Bannes, Herzcoach, Jütländer Allee 50a, 22769 Hamburg (nachfolgend „Veranstalter“ genannt), führt für alle offene Seminare, Workshops, Online-Workshops oder Ausbildungen (nachfolgend „Seminar“ genannt) sowie Seminare, Workshops, Vorträge und Lachyoga Events speziell in Unternehmen und Organisationen (nachfolgend „Firmenauftrage“ genannt) nach diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen durch.

b. Mit der Buchung gelten diese Bedingungen vom Teilnehmer bzw. Unternehmen/der Organisation als angenommen, es sein denn, dem wird innerhalb von drei Werktagen nach der Auftragserteilung schriftlich widersprochen.

c. Abweichenden Geschäftsbedingungen des Auftraggebers1 wird hiermit widersprochen. Abweichende Geschäftsbedingungen der Auftraggeberin erlangen keine Gültigkeit, es sei denn, dass Alex Bannes diese schriftlich anerkennt. Die AGB gelten im Rahmen einer laufenden Geschäftsbeziehung auch ohne ausdrückliche Einbeziehung auch für alle zukünftigen Aufträge, Angebote, Seminare und Coachings. Nebenabreden zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

2. Anmeldung
a. Die Anmeldung zu einem Seminar erfolgt durch das Absenden des Online-Anmeldeformulars oder durch die Übersendung des ausgefüllten und unterzeichneten Anmeldeformulars per Mail oder per Post oder an den Veranstalter.

b. Die Anmeldung ist verbindlich und wird mittels einer Anmeldebestätigung durch den Veranstalter angenommen, es sei denn wichtige Gründe sprechen gegen eine Annahme der Anmeldung, z.B. dass die vorgesehene Höchstteilnehmerzahl mit der Annehme der Anmeldung überschritten würde.

c. Im Falle eines Unternehmensauftrags ist eine schriftliche Zusage z.B. per E-Mail und in sehr kurzfristigen Fällen (weniger als 24 Stunden vor dem Auftragstermin) auch eine mündliche Zusage als verbindlich anzusehen.

d. Die Grundlage für eine Seminar-Anmeldung bilden die „Informationen für Teilnehmer“, die den jeweiligen Anmeldeformularen beiliegen. Das gilt insbesondere für Lachyoga-Seminare.

3. Zahlung
a. Die Rechnungsstellung für Firmenaufträge erfolgt in der Regel direkt nach dem Ausführungstermin. Die Zahlung hat innerhalb von 10 Werktagen ab Rechnungsdatum zu erfolgen.

b. Die Rechnungsstellung für Seminare erfolgt nach der verbindlichen Anmeldung. Die Rechnung ist innerhalb von zehn Tagen nach Rechnungserhalt zu begleichen.

c. Im Falle einer kurzfristigeren Anmeldung muss die Zahlung auf dem Bankkonto Veranstalter vor Beginn des gebuchten Seminares eingegangen sein, bei sehr kurzfristigen Anmeldungen kann die Teilnahmegebühr in bar vor Ort direkt vor Beginn des Seminares entrichtet werden.

d. Falls bei der Ausschreibung des Seminares ein Frühbucherrabatt ausgewiesen wird, ist dieser neben der fristgerechten Abgabe des Anmeldeformulars an die fristgerechte Überweisung der Gebühr gebunden. Hierfür ist das Datum des Zahlungseingangs beim Veranstalter ausschlaggebend.

e. Bei Einzelcoachings ist Barzahlung des Coaching-Honorars zum Termin die Regel. Eine Zahlung per Banküberweisung bedarf einer mündlichen oder schriftlichen Absprache.

4. Leistungsumfang
a. In der Seminargebühr sind, soweit nicht anders vereinbart, folgende Leistungen enthalten: Seminarunterricht, Nutzung des Seminarraumes, ggf. Material für den Unterricht (Handout, ggf. online-Dateien), bei erfolgreich absolvierter Ausbildung ein Zertifikat, bei Weiterbildungen eine Teilnahmebestätigung sowie Getränke und Snacks in den Pausen.
Nicht enthalten sind Anreise, Übernachtung und sonstige Verpflegung (Frühstück, Mittagessen, Abendessen etc.).

b. Im Honorar für einen Firmenauftrag sind die in der Rechnung ausgewiesenen Leistungen enthalten.

c. In einem Einzelcoaching ist ein einmaliges etwa 15minütiges telefonisches Vorgespräch sowie die Vorbereitung des Coaches auf den Termin enthalten.

5. Rücktritt
a. Bei Rücktritt von einem Seminar werden erfolgte Zahlungen bei Mitteilung bis mehr als sieben Tage vor Seminarbeginn abzüglich einer Stornogebühr gemäß den „Informationen für Teilnehmer/innen“ der jeweiligen Veranstaltungen erstattet. Bei 2-7 Tagen vor Seminarbeginn werden 50% der Seminargebühr erstattet. Erfolgt die Abmeldung später als 48 Stunden vor Seminarbeginn oder erscheint ein/e Teilnehmer/n nicht ohne vorherige Benachrichtigung, so erfolgt keine Erstattung.

b. Bei Rücktritt von einem Firmenauftrag ist bis 14 Tage vor dem verabredeten Termin kein Ausfallhonorar fällig. Erfolgt der Rücktritt 14 Tage bis 48 Stunden vor dem Termin, so sind 50% des verabredeten Honorars zu zahlen. Erfolgt die Absage später als 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin, so sind 100% des Honorars zu entrichten.

c. Einzelcoaching: Bei nicht Erscheinen der Klientin/des Klienten oder bei Absage durch die Klientin/den Klienten später als 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin sind 100% des vereinbaren Honorars für das Coaching zu entrichten.

d. Online-Workshops: Bei Rücktritt bis 7 Tage vor dem Termin ist eine Rückzahlung oder Umbuchung auf einen anderen Termin oder Workshop möglich. Bei Rücktritt kürzer als 7 Tage vor dem Workshop-Termin ist eine Umbuchung auf einen anderen Termin möglich, ein Anspruch auf Rückzahlung der Teilnahmegebühr besteht nicht. Bei Nichterscheinen im virtuellen Seminarraum zum Workshop-Termin verfällt die bereits gezahlte Seminargebühr.

6. Absage durch den Veranstalter
a. Sollte aus zwingenden Gründen, z. B. Krankheit oder zu geringe Teilnehmerzahl, ein Seminar/Workshop, ein Online-Workshop, ein Firmenseminar oder ein Coaching abgesagt werden müssen, so wird vorrangig ein Ersatztermin zur Verfügung gestellt.

b. Bei Nichtzustandekommen eines Seminars oder für den Fall, dass ein Teilnehmer den angebotenen Ersatztermin nicht wahrnehmen kann, werden die Seminargebühren vollständig und umgehend rückerstattet.

7. Haftung des Veranstalters
Für Gegenstände, die in die Seminare mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfalls, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art ist die Haftung durch den Veranstalter ausgeschlossen.
8. Haftung der Teilnehmer
a. Jeder Teilnehmer trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb des Seminars. Er kommt für verursachte Schäden selbst auf und stellt die Kursleiter und den Gastgeber des Veranstaltungsortes von allen Haftungsansprüchen frei.
b. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Seminare keine Therapie im heilkundlichen Sinne sind und auch kein Ersatz für eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung sind. Jeder Teilnehmer übernimmt die volle Verantwortung für seinen körperlichen und geistigen Gesundheitszustand während der Teilnahme am Seminar.
c. Der Veranstalter bzw. der verantwortliche Trainer ist befugt, einzelne Personen vom Seminar auszuschließen, wenn Alkohol, Drogen, beeinträchtigende Medikamente oder körperliche oder psychische Leiden eine Gefahr für den Teilnehmer selbst oder für andere Teilnehmende darstellen.
d. In diesen Fällen hat der Teilnehmer kein Recht auf Rückerstattung der Teilnahmegebühr.
e. Bei von Teilnehmern fahrlässig, grob fahrlässig oder vorsätzlichen, herbeigeführten Sachbeschädigungen oder Materialverlusten werden sämtliche Kosten für Reparatur, Wiederbeschaffung und Ausfall dem Verursacher in Rechnung gestellt.
9. Kursunterlagen
Als Kursunterlagen werden urheberrechtlich geschützte Anleitungen, Handouts und Materialien als Print-Version oder in digitaler Form ausgegeben. Die Kursunterlagen sind ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Veranstalters gestattet.
10. Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen
berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.
11. Gerichtsstand
Der allgemeine Gerichtsstand ist Hamburg. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Stand: April 2020


Der Lesbarkeit wegen wird lediglich die grammatikalisch maskuline Form z.B. Auftraggeber, Teilnehmer, Trainer etc. verwendet. Frauen sind damit selbstverständlich ebenso angesprochen.

Diese Website verwendet Cookies. Um sämtliche Funktionen der Seite nutzen zu können, klicken Sie bitte 'Ok'.
Mehr erfahren Sie unter Datenschutz.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen